Startseite 2018-03-16T13:45:31+00:00

Personalnachfrage im ersten Quartal 2018 wächst weiter – Bayern mit größter Nachfrage

Mai 22nd, 2018|Regionen, Stellenmarkt|

1,2 Millionen offene Stellen ausgeschrieben Die Nachfrage nach Mitarbeitern in Deutschland ist im ersten Quartal 2018 erneut gewachsen – die Zahl der ausgeschriebenen Positionen ist im ersten Quartal 2018 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von ca. 1,14 Millionen auf 1,21 Millionen gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von ca. 6 Prozent. Ausgewertet wurden die [...]

Besetzungswahrscheinlichkeit im März: Recruiting ist in allen Bundesländern schwieriger geworden

Mai 16th, 2018|Recruiting, Regionen, Stellenmarkt|

Der Anteil schwer zu besetzender Positionen ist in allen Bundesländern stark gestiegen. Im Durchschnitt stieg der Prozentsatz der Stellen, die statistisch gesehen als schwer zu besetzen gelten, in den 16 Bundesländern um 6 Prozent an. Das Recruiting wird bundesweit also immer schwieriger. Besonders deutlich ist die Problematik dabei in [...}

DB und Randstad mit größtem Jobangebot im ersten Quartal 2018

Mai 14th, 2018|Recruiting, Stellenmarkt|

Die Deutsche Bahn war im ersten Quartal 2018 das Unternehmen mit den meisten veröffentlichten Stellenangeboten. Insgesamt 8.100 Jobangebote der DB wurden von index Anzeigendaten zwischen Januar und März erfasst. An zweiter und dritter Stelle folgen Bosch mit 6.950 Angeboten und Edeka mit 5.873 ausgeschriebenen Positionen. Bei den Personaldienstleistern veröffentlichte Randstad im ersten [...]

Teilzeit-Jobs sind Mangelware

Mai 4th, 2018|Stellenmarkt|

Die Unternehmen in Deutschland sind extrem unflexibel wenn es um die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit handelt. Das lässt sich zumindest aus den veröffentlichten Stellenanzeigen schließen, in denen Teilzeitangebote kaum vorkommen [...]

Warum das Bauchgefühl alleine nicht reicht, um Potenziale richtig einzuschätzen

April 26th, 2018|Regionen, Studien|

Personalberatungen und Zeitarbeitsunternehmen müssen genau wissen, wie sich ihr Markt entwickelt, welche Branchen und Berufsgruppen aktuell und in Zukunft besonders gefragt sind und welche Kompetenzen die Wirtschaft verlangt. Genauso entscheidend ist aber auch die räumliche Nähe zu Kunden und Arbeitnehmern. Um die Potenziale an den verschiedenen Standorten optimal zu nutzen, sollten Personaldienstleister nicht nur auf Intuition setzen, sondern die Marktlage systematisch analysieren. Doch wie sollte man dabei vorgehen und welche Kennzahlen sollten unbedingt berücksichtigt werden?