Aus dem Leben einer Recruiterin: #1

Header Recruiting Kolumne

…Hallöchen allerseits

Herzlich Willkommen bei „Jasmin sagt…“. Dabei handelt es sich um eine HR- und Recruiting-Kolumne aus erster Hand, sozusagen. Es geht in den folgenden Texten hauptsächlich um meinen Arbeitsalltag als Recruiterin, um nützliche Tools, überflüssige Fragen, kleine Anekdoten und alles, was die Digitalisierung uns Nützliches und Neues mitgebracht hat.

Wo wir uns jetzt hier alle virtuell versammelt haben, wollte ich mich erstmal vorstellen: Ich heiße Jasmin Beuermann und arbeite seit zwei Jahren als HR- Business-Partner bei index, wo ich derzeit für ca. 70 fest angestellte Mitarbeiter zuständig bin.

Die Welt braucht mehr HR-Menschen

Diese Position wurde damals ganz neu geschaffen, ist mir also quasi auf den Leib geschneidert. Vor mir gab es bei index keinen „extra HR Menschen“, der ausschließlich für den Bereich Personal zuständig war. Ich wurde mit dem Schwerpunkt Recruiting und Personalentwicklung eingestellt, agiere mittlerweile aber als All-Round-Talent und betreue alle HR-Prozesse und Bereiche. Dabei bin ich vom ersten bis zum letzten Tag des Mitarbeiters für diesen zuständig, das heißt ich kümmere mich um den kompletten „Employee Lifecycle“.

Als „Senior Consultant“ habe ich lange in einer renommierten Personalberatung mitgearbeitet, die auf die Vermittlung von Führungskräften in der Modebranche spezialisiert war. Mit meinen insgesamt fast 20 Jahren Führungserfahrung war schon immer viel operative und strategische HR-Arbeit verbunden. In meinen neun Jahren als Headhunterin und Personalberaterin habe ich allerhand Kuriositäten erlebt und natürlich eine Menge Erfahrung gesammelt. Daran möchte ich euch in dieser Kolumne teilhaben lassen.

Nach meiner Arbeitseinstellung oder einem Erfolgsrezept gefragt, würde ich sagen, dass ich eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität sowie Kommunikationsstärke besitze: Hauptsache effizient, „hands-on“ und pragmatisch!

Ich sehe mich deshalb hauptsächlich als interne Dienstleisterin und Beraterin in allen HR-relevanten Themenstellungen. Meine Leidenschaft gilt jedoch nach wie vor dem Recruiting und hier liegt auch mein Schwerpunkt.

„Von meiner Seite aus­­­ ein ganz klares Ja zur Digitalisierung.“

Was mir nicht ganz so viel Spaß macht? Zu viel Administration und Papierkram ist eher „nicht so meins“, deshalb bin ich auch ein Fan von den vielen tollen neuen Tools, die einem das Leben deutlich erleichtern. Da hat die Digitalisierung uns HR-lern doch schon einen großen Gefallen getan, findet ihr nicht? Doch davon werde ich in einer der nächsten Kolumnen noch ausführlich berichten.

HR-Kolumne

Und warum gerade HR? Weil HR absolut mein Ding ist. Ich liebe die Mischung aus operativer und strategischer Arbeit und übernehme mit Vorliebe die Rolle als Mentorin und Coach für meine Bewerber und Kollegen. Es macht mir Freude, zur fachlichen und persönlichen Entwicklung der einzelnen Mitarbeiter beizutragen und ist meine größte Motivation. Schon früher, als ich eine Zeit lang im Einzelhandel tätig war, habe ich diesen Teil der Arbeit sehr genossen und das trug letztlich dazu bei, dass ich mich für den Personalbereich entschieden hab.

Mehr über wichtige Fähigkeiten und Charaktereigenschaften, die ein guter Recruiter braucht, könnt ihr in meinem nächsten Beitrag lesen.

Bis dahin: frohes Suchen noch!

Eure Jasmin

Da wir in dieser Kolumne viel mit Berufsbezeichnungen arbeiten, wurde aus Gründen der Lesbarkeit im Text zumeist die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.
Credits: Photo by Carl Heyerdahl on Unsplash

Das wichtigste Tool für alle Stellenmarkt-Profis

index Anzeigendaten Demo
Logo index Anzeigendaten

Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien!

Anmeldung Newsletter