Loading...

In unserer Rubrik „Regionaler Arbeitsmarkt“ werfen wir einen genaueren Blick auf bestimmte Regionen innerhalb Deutschlands, aber auch in Europa. index analysiert dabei den regionalen Stellenmarkt in zehn europäischen Ländern. Dies sind – neben Deutschland, Österreich und der Schweiz – Frankreich, Luxemburg, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen und die Niederlande. Im DACH-Raum können wir dabei die Stellenmarktanalysen nicht nur auf Bundesland- oder PLZ-Gebietsebene, sondern sogar bis auf Landkreis- und Städteebene herunterbrechen.

Stellenmarkt-Analyse von Teilzeit-Jobs: Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen mit dem größten Angebot

Arbeitssuchende, die nicht Vollzeit arbeiten wollen, finden in Bayern, BW und dem Ruhrgebietdas größte Angebot an passenden Jobs vor. Gleiches gilt für Mini- und Honorar-Jobs. Für alle drei Stellenarten fanden Interessenten im ersten Halbjahr 2018 im Süden Deutschlands sowie im Ruhrpott die meisten Stellenangebote. [Mehr]