Fachkräftemangel in Pflegeberufen

Im ersten Quartal 2019 waren über 170.000 Stellen zu besetzen

Kanalarbeiter Job

Schon lange klagen Unternehmen in Deutschland über den Fachkräftemangel. Besonders im medizinischen Bereich mangelt es an Mitarbeitern. Qualifizierte Pflegekräfte sind kaum zu finden und stellen das Recruiting vor ganz neue Herausforderungen. Wie hoch die Nachfrage hier tatsächlich ist, zeigt nun eine aktuelle Stellenmarkt-Auswertung der Personalmarktexperten von index Anzeigendaten.

Ausgewertet wurde die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen in der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe, ohne Berücksichtigung der zahnmedizinischen Berufe.

Bei den Untersuchungen des Marktforschungsteams von index stellte sich heraus, dass in der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe im ersten Quartal dieses Jahres ganze 174.296 Arbeitsplätze ausgeschrieben waren. Allein im März 2019 waren 71.849 Stellen in dieser Berufsgruppe zu besetzen, davon wiederum 59 Prozent im Bereich Alten- und Krankenpflege.

„Im ersten Quartal 2019 waren über 170.000 Stellen im Pflegebereich zu besetzen, davon fast ein Viertel in Nordrhein-Westfalen.“

Am höchsten ist der Bedarf in Nordrhein-Westfalen

Beim Bundesländervergleich stellte sich heraus, dass die meisten Arbeitsplätze in den Pflege- und Arzthelferberufen in Nordrhein-Westfalen zu vergeben waren. Mit 40.442 offenen Stellen im ersten Quartal 2019 war hier fast jede vierte Position ausgeschrieben. Auch in Bayern und Baden-Württemberg wurden mit jeweils 26.050 und 21.039 Jobs viele Pflegemitarbeiter und Arzthelfer gesucht. In den eher dünn besiedelten Bundesländern Bremen und Saarland wurden dagegen mit jeweils unter 2.000 Positionen vergleichsweise wenige Positionen für diese Berufsgruppe ausgeschrieben.

Stellenmarkt Booker Modelbranche

Quereinsteiger willkommen?

Angesichts der prekären Lage auf dem Arbeitsmarkt dürfte das Angebot für Quereinsteiger entsprechend groß sein, könnte man denken. Dem ist jedoch nicht so. Die Ansprache von Quereinsteigern könnte eine sinnvolle Maßnahme sein, wird jedoch noch zu selten genutzt.

„Die Auswertung zeigt zwar, dass die Unternehmen den Fachkräftemangel in der Pflegebranche mittlerweile aktiv angehen, bei der Ansprache von Quereinsteigern ist jedoch noch Luft nach oben. In Kombination mit gezielten Weiterbildungsprogrammen könnte hier eine neue Zielgruppe erschlossen werden“ Jürgen Grenz, index

Im ersten Quartal 2019 wurden Quereinsteiger in 1.682 Stellenanzeigen innerhalb der Berufsgruppe explizit erwähnt, also in nur knapp einem Prozent der angebotenen Jobs für die Berufsgruppe. Im März dieses Jahres beinhalteten 630 Stellenanzeigen den Hinweis auf einen Quereinstieg. Hier könnte man beim Recruiting ansetzen. Mehr über Chancen und Risiken des Quereinstiegs hier im Blog.

Rückblick auf 2018

Der Fachkräftemangel im Pflegebereich war auch schon letztes Jahr ein großes Thema. Anfang 2018 ging die Nachfrage etwas zurück, ist aber gegen Ende hin wieder leicht angestiegen, geht man nach den ausgeschriebenen Positionen im Bereich Pflege- und Arzthelferberufe. Basierend auf der Quellenbasis von Dezember 2017 waren im Februar 2018 mit 11.151 Positionen die wenigsten Stellen zu vergeben und im November 2018 mit  15.402 Stellen die meisten. Bleibt zu hoffen, dass sich neue Lösungen und Ansätze bewähren, um den Bedarf an Pflegekräften langfristig zu decken, sodass die Kranken und Alten weniger unter dem Engpass auf dem Stellenmarkt leiden müssen.

Das wichtigste Tool für alle Stellenmarkt-Profis

index Anzeigendaten Demo
Logo index Anzeigendaten

Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien!

Anmeldung Newsletter