Und wer dankt’s einem? Niemand.

Diese Jobs sind nicht nur im Winter eine echte Herausforderung

Kanalarbeiter Job

In Großbritannien wurde Anfang des Jahres ein monströser Riesen-Fettberg entdeckt, der dort die Kanalisation verstopft. Er soll 64 Meter lang sein und sich, nicht gerade elegant, durch einen Abwasserkanal in der südenglischen Grafschaft Devon schlängeln. Und das war nicht das erste Mal. Aber wer hat eigentlich das Vergnügen dieses Ungetüm aus Windeln, Wischlappen, Kondomen und hartem Kochfett zu beseitigen? Und welche Jobs gibt es noch, deren Fun-Faktor, sagen wir mal, begrenzt ist?

Kanalarbeiter*in

Der nächste Fettberg kommt bestimmt. Dann müssen die mutigen Helden der Kanalisation erneut gegen, äh, Verstopfung kämpfen. In Deutschland heißt der Beruf „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“ und reich wird man damit auch nicht wirklich. Übrigens: Das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt für Kanalarbeiter liegt bei 2.038 €. Am schlechtesten bezahlt ist der Job in Sachsen-Anhalt und am besten in Nordrhein-Westfalen.

So ein Mist…

Dachdecker*in

Was machen Dachdecker eigentlich im Winter? Sie können wohl kaum bei Schnee und Eis noch auf den Dächern herumturnen wie Mary Poppins. Tun sie auch nicht. Zum Glück werden Dachdecker in der kalten Jahreszeit zumindest nicht mehr arbeitslos. Es gibt einen Tarifvertrag, der die Beschäftigung und den ganzjährigen Bezug von Lohn sichert. Dieser wurde vom BMWi für allgemeinverbindlich erklärt. Flankiert wird dieser Tarifvertrag vom Saisonkurzarbeitergeld (SKUG).

Trotzdem: ein eiskaltes Business!

Dauerbrenner Altenpflege

Fragt man nach den undankbarsten Jobs, erhält man meistens die Antwort: Pflege. Pflegejobs werden hierzulande viel zu wenig geschätzt und viel zu schlecht bezahlt. Ein Brutto-Jahresgehalt von ca. 30.072 € wird nicht den physischen und psychischen Anforderungen gerecht, den dieser Beruf mit sich bringt. Wegen ständigen Personalmangels bleibt für die persönliche Betreuung der alten Menschen oft zu wenig Zeit. Das schafft Unzufriedenheit auf beiden Seiten. Eine Studie ergab unlängst, dass Personen, die in der Altenpflege arbeiten, besonders häufig an Depressionen leiden. Und das nicht nur im Winter.

2018 wurden fast 62.000 offene Positionen in der Pflege allein im Januar ausgeschrieben. Davon wurde ein überdurchschnittlicher Anteil  (59 Prozent) über Personaldienstleister und Zeitarbeitsfirmen rekrutiert – was zeigt, wie schwer die Rekrutierung in diesem Bereich ist.

Foodie-Fahrer*in

Auf dem Fahrrad durch Regen, Eis und Matsch und das unter enormem Zeitdruck? Keine schöne Vorstellung. Hinzu kommt, dass die um ihr Leben radelnden Pizzalieferanten teilweise sogar getrackt, angerufen und so vollständig überwacht werden können. Und wenn irgendwas mit der Bestellung nicht stimmt, bekommen sie die Beschwerden als erste ab und sind schuld an dem Dilemma. Dann heißt es Ciao und ohne Trinkgeld zurück in den Regen.

Fun-Fact: Ein Abschluss ist für diesen wundervollen Job nicht erforderlich, jedoch sind die Arbeitsmittel im Regelfall selbst mitzubringen, wie man Stellenanzeigen entnehmen kann.
Dort wird z. B. „ein verkehrssicheres Fahrzeug (Auto, Roller, Fahrrad)“ und  ein „Smartphone (Android/iOS) mit Datenvolumen“ verlangt. Na, wenn’s sonst nichts ist… Wie wäre es als alternativ mit einem Job als Briefkurier?  Ein Dienstfahrrad/-fahrzeug haben die Briefkuriere den Food-Kurieren nämlich voraus…

Leider geben nur Briefkästen viel seltener Trinkgeld.

Babysitter bei Promi-Kids

Stellenmarkt Booker Modelbranche

Ja, auch gut bezahlte Jobs können mitunter undankbar sein. Als Promi-Nanny muss man nicht nur die Launen der spleenigen Chefs aushalten, man verschreibt auch sein komplettes Leben der Familie, wohnt und lebt dort. Es wird ein mindestens pädagogischer oder psychologischer Abschluss erwartet, den man bestenfalls an einer Elite-Hochschule erworben hat. Adieu eigenes Leben, adieu Freizeit! Am häufigsten wird übrigens nach dem Begriff „Nanny“ gesucht, gefolgt von „Kinderfrau“ und „Familienmanagerin“. Ob sich hier die Herren der Schöpfung etwas übergangen fühlen?

Das wichtigste Tool für alle Stellenmarkt-Profis

index Anzeigendaten Demo
Logo index Anzeigendaten

Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien!

Anmeldung Newsletter